/

 

 


NEWS


09.08.2018 - Coheen Kalondji kommt aus der ProB nach Cuxhaven


Holen Sie sich book of ra kostenlos auf unserer Website. Komm und lies mehr. Bei den Cuxhaven Baskets geht es derzeit Schlag auf Schlag. Einen Tag nach der Verpflichtung von Shore Adenekan hat der Basketball-Regionalligist nun auch eine Zusage von Coheen Kalondji erhalten. Der Center ist nicht nur aufgrund seiner stattlichen 115 Kilogramm ein gewichtiger Transfer, sondern vielmehr dank seines sportlichen Lebenslaufs. Schließlich kommt der Deutsch-Kongolese direkt aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB vom FC Schalke 04. Spielen und gewinnen Sie mit 10 euro bonus ohne einzahlung casino Beeilen Sie sich und erhalten Sie Boni! 

 

Dort absolvierte der 29-Jährige vergangene Saison sein erstes Profijahr. 18 Mal kam der 2,02-Meter-Koloss zum Einsatz, erzielte in durchschnittlich zehn Minuten 1,5 Punkte und 1,7 Rebounds. „Das war ein solides erstes Jahr, zumal Coheen in einer Mannschaft gespielt hat, die ins Halbfinale der ProB eingezogen ist. Das heißt, er weiß, wie man in einem erfolgreichen System spielt“, betont Baskets-Geschäftsführer Christoph Nicol. Holen Sie sich große Boni bei zeus slot machine free. Begrenztes Angebot 

 

 

Kalondji glänzt durch sein Spiel mit dem Rücken zum Korb und besonders seinen Kampfgeist. So avancierte der gebürtige Kongolese, der mit drei Jahren nach Deutschland kam, an allen seinen bisherigen Stationen zu einem der Publikumslieblinge. „Coheen war es wichtig, eine Situation vorzufinden, in der er auf gutem Niveau viel Spielzeit bekommt. Wir waren zugleich auf der Suche nach einem Local Player auf den großen Positionen. Beste Voraussetzungen also, dass beide Seiten hier ihre Wunschlösung gefunden haben“, sagt Nicol. 

 „Ich bin froh, dass wir einen Local-Player mit ProB-Erfahrung verpflichten konnten. Coheen ist ein Spieler, der sich unter dem Korb durchsetzen kann und auch defensiv eine Präsenz darstellt. Er bringt eine Menge Erfahrung mit sich. Auch wenn er letzte Saison keine riesigen Statistiken aufgelegt hat, so hat er trotzdem wesentliche Spielanteile in einer Mannschaft bekommen, die es bis ins Halbfinale der ProB geschafft hat. Er ist sich für nichts zu schade und macht vor allem die Dinge, die nicht auf dem Statistikbogen auftauchen“, so Darren Stackhouse. 

 

 

Für die kommenden Tage sind weitere Verpflichtungen vorgesehen. Die Kaderplanung soll bis Mitte August abgeschlossen sein.

 

Coheen Kalondji

Geburtstag: 16. April 1989

Größe: 2,02 Meter

Gewicht: 115 Kilogramm

Position: Center

Herkunft: Deutschland

Stationen:

2010 – 2013 DJK Südwest Köln

2014 – 2015 SG ErftBaskets Euskirchen

2016 – 2017 RheinStars Köln II

2017 – 2018 FC Schalke 04


08.08.2018 - Britischer Big-Man verstärkt Cuxhaven Baskets

 Oluwashore Adenekan heißt der nächste Zugang der Cuxhaven Baskets. Mit dem 26-Jährigen verstärkt ein Big Man mit internationaler Erfahrung die Rotation des Basketball-Regionalligisten. Zuletzt spielte „Shore“ in der Regionalliga Südwest bei der SG Lützel-Post Koblenz.

 

Der bullige Brite, der in London geboren und aufgewachsen ist, besticht vor allem durch seine Präsenz am Korb. Die starken Reboundwerte ziehen sich wie ein roter Faden durch seine Karriere. Schon am College sammelte Adenekan angesichts seiner Einsatzzeit extrem viele Abpraller ein. In Koblenz waren es vergangene Spielzeit 5,2 Rebounds im Schnitt, die er mit 8,2 Punkten bei einer überragenden Wurfquote von 70 Prozent garnierte.

 

 


Shore ist ein Spieler, der hauptsächlich über dem Ring spielt, von dem wir viele Dunks und Blöcke sehen werden. Er ist eine Highlight-Maschine. Gerade sein Zusammenspiel mit unserem Spielmacher Jordan Rezendes kann etwas ganz Besonderes werden. Es war uns wichtig, einen Akteur auf den großen Positionen zu verpflichten, der Europa-Erfahrung besitzt“, sagt Baskets-Geschäftsführer Christoph Nicol.

 

In der Slowakei und Schweden überzeugte Adenekan bereits mit seiner beeindruckenden Athletik. Ein weiteres Plus ist die Vielseitigkeit, da der Neu-Cuxhavener sowohl Power Forward als auch Center spielen kann. In Cuxhaven soll er diese Fähigkeiten nun in die Waagschale werfen, um ein entscheidender Faktor im Aufstiegskampf zu werden.

 

 „Mit Shore haben wir einen Big Man unter dem Korb gefunden, der abschließen kann. Mit seiner Athletik wird er uns sowohl offensiv als auch defensiv helfen. Auch der Fakt, dass er bereits Erfahrung in Deutschland und in der 1. Regionalliga hat, war uns enorm wichtig“, so Trainer Darren Stackhouse. „Shore wird für eine Menge Highlights sorgen, über die sich die Fans freuen können. Jordan und Oluwashore werden in dieser Liga ein gefährliches Duo sein, vor allem, wenn sie gemeinsam Pick and Roll spielen.“

 

Zum Kader der Baskets gehören aktuell: Andreas Hasenkamm, Darron McDuffie, Jordan Rezendes und Oluwashore Adenekan. Bis zum Saisonstart sollen noch vier weitere Spieler verpflichtet werden.

 

Oluwashore Adenekan

Geburtstag: 10. Mai 1991

Größe: 2,06 Meter

Gewicht: 107 Kilogramm

Position: Center/Power Forward

Herkunft: Großbritannien

Stationen:

2011 – 2013 Lamar CC (College)

2013 – 2015 Seattle Redhawks (College)

2015 – 2016 BK Iskra Svit (Slowakei)

2016 – 2018 SG Lützel-Post Koblenz


31. Juli 2018 - Regionalliga-Dominator Rezendes wechselt nach Cuxhaven 

Die Cuxhaven Baskets haben ihren Spielmacher für die kommende Saison gefunden: Jordan Rezendes verstärkt die Mannschaft von Trainer Darren Stackhouse. Der 26-Jährige kommt von den BIS Baskets Speyer aus der 1. Regionalliga Südwest.


In dieser Spielklasse mauserte sich der US-Amerikaner zu einem der dominantesten Akteure und wurde bei Werten von durchschnittlich 25,4 Punkten, 5,3 Rebounds und 4,2 Assists völlig zurecht in die Auswahl der besten Regionalliga-Spieler berufen. Viel mehr als seine bloßen Fertigkeiten auf dem Spielfeld schätzt Baskets-Geschäftsführer Christoph Nicol jedoch die Gewinnermentalität des Guards. Mit Speyer schrammte Rezendes nur knapp am Aufstieg vorbei, brachte dem souveränen Aufsteiger aus Schwenningen mit seiner Mannschaft aber immerhin die einzige Saisonniederlage bei. „Er ist der Leader, den man benötigt, um in der Regionalliga oben mitzuspielen“, schlussfolgert Nicol.


Dazu glänzt der aus Onset in Massachusetts stammemde Aufbauspieler als herausragender Werfer. Aus dem Zweipunktebereich traf er vergangene Spielzeit wahnwitzige 60 Prozent seiner Versuche. Die Dreierquote von 38,1 Prozent ist umso beachtlicher, da er sich die Würfe als ballführender Regisseur häufig selbst erarbeiten musste. Von der Freiwurflinie netzt Rezendes sichere 85,3 Prozent ein. „Seine Scoring-Fähigkeiten sind überragend, dabei bleibt Jordan stets effizient. Außerdem schafft er es, auch seine Teamkameraden in Szene zu setzen. Er ist genau der Mann, den wir für unseren schnellen Spielstil benötigen“, betont Nicol vorfreudig.


Auch Coach Stackhouse freut sich über die Verpflichtung von Rezendes. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir unseren Import-Spieler gefunden haben, denn Jordan war den ganzen Sommer über mein Wunschspieler. Ich weiß, dass Spieler wie er, nach solch einer Saison, auf Angebote aus der ProB warten. Er war einer der Topscorer der 1. Regionalliga Südwest in der letzten Saison und mit 4 Assists pro Spiel hat er gezeigt, dass er trotz allem auch seine Mitspieler in Szene setzen kann. Wie unsere bisherigen Verpflichtungen, ist auch er sehr gefährlich von der 3er-Linie.“

Des Weiteren kann der neue Headcoach der Baskets vollkommen verstehen, dass die Fans ungeduldig werden. „Ich kann verstehen, dass die Fans auf Neuigkeiten an der Spielerfront warten und das es diesen Sommer ein sehr langsamer Prozess ist. Wir sind auf der Suche nach Spielern, die uns helfen zu einem der Top-Teams der 1. Regionalliga Nord zu gehören und die dazu noch einen sehr guten Charakter besitzen und solch einen Spieler haben wir mit Jordan gefunden.“



Jordan Rezendes

Geburtstag: 18. Februar 1992

Größe: 1,88 Meter

Gewicht: 84 Kilogramm

Position: Guard

Herkunft: USA

Stationen:

2014 – 2016 UMass Dartmouth (College)

2016 – 2017 NCAA Division III Touring Team

2017 – 2018 BIS Baskets Speyer


17.07.2018 - Darron McDuffie verstärkt Cuxhaven Baskets

Das Tryout der Cuxhaven Baskets hat sich bereits bezahlt gemacht. Mit Darron McDuffie wurde nun der erste Akteur, der beim offenen Training unter Co-Trainer Aaron Cook und Geschäftsführer Christoph Nicol vorgespielt hat, verpflichtet. Darron überzeugte auch Headcoach Darren Stackhouse, der sich das Tryout per Video anschauen konnte: Dafür steht der 25-Jährige nun in der kommenden Spielzeit für die Baskets auf dem Parkett.  

Für McDuffie ist es keine neue Erfahrung, in der Rundturnhalle aufzulaufen. In der Saison 2014/15 war der Shooting Guard für die BasCats in der ProA am Ball. Anschließend trat der 1,90-Meter-Athlet, der seit vier Jahren mit seiner Familie in Cuxhaven lebt, etwas kürzer. Zuletzt führte er Rot-Weiss Cuxhaven II mit durchschnittlich 22,8 Punkten als Topscorer zum Aufstieg in die Bezirks-Oberliga.


„Darron hat sich beim Tryout stark präsentiert. Er hat zwar noch Fitness-Defizite, ist sich derer aber bewusst und das ist etwas, woran man in der Saisonvorbereitung arbeiten kann“, betont Baskets-Geschäftsführer Christoph Nicol. Als dem Bamberger Programm entstammender Jugendspieler ist der gebürtige Bayer basketballerisch gut ausgebildet. „Er ist definitiv ein Spieler, der uns in der 1. Regionalliga weiterhelfen kann und wird und einen Bezug zu Cuxhaven sowie unserem Klub hat“, sagt Nicol.



Foto: Frank Lütt

„Ich freue mich riesig, wieder vor den Cuxhavener Fans zu spielen, denn ein Stück weit ist Cuxhaven meine zweite Heimat geworden. Nun gilt es, dem Verein zu helfen, wieder in der ProB Fuß zu fassen. Dafür werde ich alles geben. Eure Nummer 22 ist zurück“, begrüßt McDuffie die Anhänger der Baskets. Mitentscheidend für ein mit Mehraufwand verbundenes Comeback im leistungsorientierten Basketball war das neue Cuxhavener Konzept, auf deutsche Spieler zu setzen. „Unser Plan hat Darron überzeugt. Deswegen geht er hoch motiviert in die neue Saison“, erklärt Nicol erfreut.


Auch Headcoach Darren Stackhouse ist über die Verpflichtung erfreut: „Es ist gut zu sehen, dass wir unseren Plan, auch auf Spieler aus der Region zu setzen, ausbauen können. Er wird uns wie Hase viel Gefährlichkeit von der 3er-Linie geben, ist aber auch sehr gut in 1 gegen 1 Situationen und kann so für seine Mitspieler kreieren. Es ist sehr schön zwei Spieler im Kader zu haben, die einen persönlichen Bezug zu Cuxhaven haben und dies dann auch an ihre Mitspieler weitergeben können.


McDuffie ist damit bereits der zweite Spieler, der den Cuxhaven Baskets für die kommende Saison eine Zusage gegeben hat. Bislang steht zudem Andreas Hasenkamm im Kader


Darron McDuffie

Geburtstag: 13. Januar 1993

Größe: 1,90 Meter

Position: Shooting Guard

Herkunft: Deutschland

Stationen:

2017 – 2018 Rot-Weiss Cuxhaven II

2016 - 2017 Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt

2014 – 2015 Cuxhaven BasCats

2012 – 2014 Coocoon Baskets Weiden

Jugend Bamberg


10.07.2018 - "Legende" Hasenkamm bleibt Baskets treu

Eine der wichtigsten Personalien bei den Cuxhaven Baskets ist geklärt: Urgestein und Identifikationsfigur Andreas Hasenkamm hat seinen Vertrag verlängert. Der 34-Jährige geht damit in seine zwölfte Saison im Trikot der Rot-Weißen.  

Foto: Knut Spreckelsen

Kaum ein Name ist enger an die jüngere Cuxhavener Basketball-Geschichte geknüpft als der von Hasenkamm. „Er ist eine Vereinslegende“, unterstreicht Christoph Nicol. Dementsprechend wichtig war es dem neuen Baskets-Geschäftsführer, den Routinier von einem Engagement in der 1. Regionalliga zu überzeugen. „Es ist grandios, dass uns eine Einigung geglückt ist. Durch seine unkomplizierte Art und enorme Erfahrung ist Hase exakt der Anführer, den wir uns für den Neuanfang und unsere junge Truppe gewünscht haben. Auf dem Spielfeld wird uns seine Fähigkeit, Verteidigungen mit seinem Dreier auseinander zu ziehen, voranbringen. Andreas ist einer der besten, wenn nicht sogar der beste Distanzschütze der Regionalliga“, sagt Nicol.

Auch Headcoach Darren Stackhouse freut sich darauf, kommende Saison mit Andreas Hasenkamm zusammenarbeiten zu können. "Es ist immer bemerkenswert, wenn Spieler ihrer Mannschaft so lange die Treue halten und dem Team auch nach einem Abstieg treu bleiben. Im modernen Basketball ist der 3er ein extrem wichtiges Element um erfolgreich zu sein und mit Andreas konnten wir nun einen Spieler bei uns halten der sehr erfahren und extrem gefährlich von der 3er-Linie ist. Wenn er an seinen Leistungen aus den Playdowns anknüpfen kann, wird er eine unserer wichtigsten Optionen sein."

Hasenkamm passt menschlich wie sportlich zur Ausrichtung der Baskets, die die baldige Rückkehr in die 2. Bundesliga ProB anstreben. Und der Shooting Guard ist einer, der weiß, wie sich Aufstiege anfühlen. Besser noch: Der weiß, wie man seine Mannschaft eine Liga noch oben wirft. So geschehen 2004, als der gebürtige Weißrusse die damaligen BasCats – natürlich per Dreipunktewurf – mit der Schlusssirene gegen den SC Rist Wedel in die 2. Bundesliga katapultierte. Spätestens seit dieser Heldentat ist der Berufskraftfahrer der unumstrittene Publikumsliebling an der Nordsee. Entsprechend frenetisch wurde seine Rückkehr im Herbst 2017 von den Fans gefeiert. Die Bedeutung des sympathischen Kraftpakets war nicht zu übersehen. Hasenkamm brachte sich während der regulären Saison in Form und steigerte sich in den Playdowns auf starke 10,7 Punkte pro Spiel bei einer wahnwitzigen Dreierquote von 53,6 Prozent.


Andreas Hasenkamm

Geburtstag: 16. November 1983

Größe: 1,90 Meter

Position: Shooting Guard

Herkunft: Deutschland

Stationen:

2003 – 2013 Cuxhaven BasCats

2015 – 2017 BSG Bremerhaven

seit 2017 Cuxhaven Baskets


03.07.2018 - Aaron Cook übernimmt Co-Trainer-Posten

Aaron Cook wird neuer Co-Trainer der Cuxhaven Baskets. Der 34-jährige wird Head Coach Darren Stackhouse in der Saison 2018/19 assistieren. Zusätzlich zu dieser Aufgabe betreut der US-Amerikaner weiterhin die NBBL-Mannschaft der Eisbären Bremerhaven ebenfalls als Co-Trainer und wird weitere Aufgaben im Jugendprogramm der Eisbären übernehmen.

"Aaron ist ein akribischer Arbeiter und hat bereits während seiner Profizeit als Aufbauspieler bewiesen, dass er einen sehr analytischen Blick fürs Spiel hat. Er hat letzte Saison seine ersten Erfahrungen im Bereich der Jugendförderung gemacht. Da wir genau auf diesen Weg der Nachwuchsförderung setzen, und er auf Grund seiner Cuxhavener Vergangenheit eine Identifikationsfigur ist, könnten wir nicht glücklicher mit der Besetzung des Co-Trainer-Postens sein. Desweiteren ist er als Co-Trainer der Eisbären-NBBL ein perfektes Bindeglied, da einige der Spieler in beiden Kadern stehen werden", sagt Baskets-Geschäftsführer Christoph Nicol.

Der Absolvent der University of Hartford in Conneticut ist kein Unbekannter im Umfeld des Regionalligisten. Cook, der mit seiner Frau in Cuxhaven lebt, lief in der 2. Bundesliga ProA für die damaligen BasCats auf. Vergangene Saison unterstütze er Ex-Trainer Markus Röwenstrunk kurzzeitig als Assistent in der ProB.

"Ich werde versuchen Darren kommende Saison auf jedwede Art zu unterstützen, um unser gemeinsames Ziel, den Wieder-Aufstieg in die ProB zu erreichen. Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit hier als Co-Trainer zu arbeiten. Ich hoffe, dass ich meinen Teil zum Erfolg beitrage und das ich viel lernen und mich weiterentwickeln kann. Außerdem will ich den Spielern dabei helfen, jeden Tag ein bisschen besser zu werden", so Aaron Cook.  

Darren Stackhouse: "Ich freue mich, kommende Saison mit Aaron zusammen arbeiten zu können. Er hat bereits als Spieler sehr viel Erfahrung gesammelt und wird diese mit einbringen. Bereits nach den ersten Gesprächen mit ihm hatte ich ein sehr gutes Gefühl und ich bin mir sicher, dass wir gut harmonieren werden. Außerdem ist es sehr hilfreich, dass Aaron die Stadt und die Region bereits kennt und mich damit auch unterstützen kann, die Community hier kennenzulernen."


21.06.2018 - Tryout für die Regionalliga am 29.06.2018

Das Tryout, welches zur Bekanntgabe unseres Trainers für den 22. Juni 2018 terminiert wurde, muss eine Woche später statt finden. Grund dafür ist, dass viele Spieler die gerade ihr Abitur gemacht haben Interesse gezeigt haben, am morgigen Freitag aber an vielen Schulen der Abiball statt findet. Da wir natürlich allen Spielern eine Chance geben wollen, haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, das Tryout erst am 29. Juni 2018, ab 18:00 Uhr, in der Rundturnhalle stattfinden zu lassen.

Spieler die sich noch spontan entscheiden am Tryout teilzunehmen, melden sich bitte unter c.nicol@cux-basketball an. Dies dient ausschließlich dazu uns etwas Planungssicherheit zu geben, damit wir wissen für wie viele Spieler das Training ausgerichtet sein muss. Das Angebot, dass auch die Fans und Interessierte vor Ort sein können besteht weiterhin. Die Halle ist ab 18:00 Uhr geöffnet und wir freuen uns über jeden Einzelnen, der Interesse hat das Tryout zu beobachten.


11.06.2018 - Darren Stackhouse wird Trainer der Cuxhaven Baskets

Die Trainersuche der Cuxhaven Baskets ist beendet. Mit Darren Stackhouse hat der Basketball-Regionalligist seinen Wunschkandidaten verpflichtet. Der US-Amerikaner nimmt seine Arbeit mit Beginn der kommenden Saison auf. Stackhouse erhält zunächst einen 1-Jahresvertag, der sich im Falle des Aufstiegs um ein weiteres Jahr verlängert.

 

 

Stackhouse wechselt vom Mitteldeutschen BC an die Nordsee. In Weißenfels war der 35-jährige Ex-Profi für die Jungwölfe in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga zuständig, wo er sich selbst den Ruf als Talentförderer erarbeitete. Zusätzlich war der Business-Management-Absolvent der Shepherd University (West Virginia) als Individualtrainer für die Bundesliga-Spieler des MBC beschäftigt.

 

Ich habe Darren das erste mal im Rahmen der B-Trainerausbildung in Kienbaum getroffen. Wir haben dort eine Woche intensiv zusammen gearbeitet und ich habe ihn als einen basketballbegeisterten, wissbegierigen und akribischen Menschen kennen und schätzen gelernt“, so Christoph Nicol, der neue Geschäftsführer der Cuxhaven Baskets. „Ich habe mir einen Großteil der Spiele seiner NBBL-Mannschaft angeschaut und war sowohl von der individuellen, als auch der spielerischen Entwicklung des Teams beeindruckt. Die Mischung aus Erfahrung im Profibereich, als auch der Arbeit mit jungen deutschen Spielern macht Darren zum perfekten Trainer für die Position in Cuxhaven.“

 

Darren Stackhouse: Ich freue mich auf die Chance die Cuxhaven Baskets in der kommenden Saison in der 1. Regionalliga Nord zu coachen. Ich kann es kaum erwarten, all die Fans der Baskets kennen zu lernen und sie mit einer atemberaubenden Spielweise zu begeistern. Wir wollen hart arbeiten, schlau spielen und vor allem als Team agieren. So lange wir das tun, werden wir in jedem Spiel eine Chance haben um den Sieg - und damit auch um die Meisterschaft und den Aufstieg - zu spielen.“

 

Stackhouse, der in Alexandria (Virginia) geboren wurde, startete seine spielerische Laufbahn am College, wo er bereits gleichzeitig als Co-Trainer arbeitete. Im Anschluss war der Cousin des früheren NBA-Stars Jerry Stackhouse in Finnland, Herten, Recklinghausen, Cottbus und bei ALBA Berlin II aktiv. Ins Trainergeschäft stieg „Stack“ als Assistent beim TV Langen in der 2. Basketball-Bundesliga ProB ein. In gleicher Funktion verhalf er den Crailsheim Merlins 2014 zum Aufstieg in die 1. Bundesliga, in der er eine Saison Erfahrung sammelte. Seit 2015 brachte Stackhouse den Jugendbereich des MBC merklich voran. Der sympathische Basketball-Fanatiker zieht zunächst ohne Frau und seine beiden Söhne nach Cuxhaven.

 

Auch mit möglichen Spielern werden bereits Gespräche geführt. Aus der letzten Saison besteht neben den Jugendspielern ein großes Interesse daran Abdulai Abaker, Andreas Hasenkamm und Pal Ghotra in Cuxhaven zu halten. Das Ziel ist es eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern zusammenzustellen und Spieler zu finden, die sich mit der Region identifizieren und sich vorstellen können auch länger als eine Saison in Cuxhaven zu bleiben.

Christoph Nicol: „Wir hoffen in den kommenden Wochen weitere Meldungen zu Spielerverpflichtungen und dem Dauerkartenverkauf zu veröffentlichen. Oberste Priorität hat allerdings die Sponsorensuche, um die kommende Spielzeit auch finanziell abzusichern. Durch die Kosten, die durch die Saison und das Personal entstehen, haben wir einen Finanzbedarf von rund 150.000€, der muss natürlich gedeckt werden. Außerdem werden wir versuchen mit den Eisbären Bremerhaven das Gespräch  bezüglich einer Fortführung der Kooperation zu suchen.“

Am Freitag, den 22. Juni 2018 wird ab 18:00 Uhr in der Rundturnhalle ein öffentliches Tryout statt finden, in dem sich Spieler für die kommende Saison empfehlen können. Auch Darren Stackhouse wird natürlich vor Ort sein und sich den Fragen der Fans stellen.