/

 

 

Cuxhaven, 20. Oktober 2018 - ASC Göttingen zu Gast in Cuxhaven

Am morgigen Sonntag, dem 21. Oktober 2018, findet um 16:00 Uhr das nächste Heimspiel für die Cuxhaven Baskets statt. Zu Gast ist der ACS Göttingen, welcher mit einer Bilanz von 4-1 Siegen auf dem dritten Tabellenplatz steht und sich bisher lediglich dem Tabellenführer aus Wolmirstedt geschlagen geben musste.

Die Stimmung in der Mannschaft, nach der Niederlage am vergangenen Wochenende in Westerstede, war definitiv am Boden. Sowohl Spieler als auch Trainer waren entsetzt darüber, dass man dieses zwischenzeitlich sicher geglaubte Spiel noch abgegeben hat. Vielleicht war genau das der Fehler, den man begangen hat. Nun heißt es, aus diesen Fehlern zu lernen und im anstehenden Heimspiel zu zeigen, dass man diese nicht wiederholen wird. Das Team hat hart trainiert und an den Dingen gearbeitet, die vor allem in der zweiten Halbzeit nicht so gut liefen.

Mit Göttingen kommt eine Mannschaft an die Küste, die bisher eine überzeugende Saison spielt und mannschaftlich extrem geschlossen auftritt. Das Team hat eine gesunde Mischung aus jungen, hungrigen Talenten und erfahrenen deutschen Spielern. Angeführt werden die Göttinger von Nick Boakye, welchen viele nach seiner letztjährigen Saison in der ProB gesehen haben, aber welcher sich dazu entschieden hat in Göttingen zu bleiben und das Team nun mit 18,6 Punkten, 7,0 Rebounds und 3,4 Assists pro Spiel anführt. Gefolgt wird er von Matthew Husek, dem US-Amerikaner der Niedersachsen, welcher mit seinen 2,11m unter dem Korb für Gefahr sorgt. Mit Daniel Borchers ist ein weiterer junger Spieler im Team, der bereits im Bundesligakader der BG Göttingen stand, sich dann aber zunächst für das Studium und gegen Profibasketball entschied und ein wichtiger Baustein ist. Abgerundet wird das Team von den zweitligaerfahrenen Göttinger Urgesteinen Marco Grimaldi und Jorge Schmidt, welche langjährige Erfahrungen im deutschen Profibasketball vorweisen können und nun ihre Karriere in der Heimat ausklingen lassen. 

Es wird also ein harter Brocken, der am morgigen Sonntag auf die Baskets wartet. Wolmirstedt hat am letzten Spieltag jedoch vorgemacht, wie man den ASC schlagen kann und nun gilt es, sich selbst und den Fans zu beweisen, dass man auch einen solchen Gegner schlagen kann. Es bleibt zu hoffen, dass die Stimmung genauso furios wird wie im vergangenen Heimspiel und das die Fans die Jungs zum nächsten Heimsieg tragen. Wir freuen uns auf euch morgen in der Halle!

[zurück]